Jugendversammlung

| JuFW Rosenfeld

Die drittgrößte Jugendfeuerwehr im Kreis ist in Rosenfeld ansässig. Am vergangenen Donnerstag fand die Jugendversammlung der 75 Mitglieder zählenden Kinder- und Jugendfeuerwehr im Gerätehaus in Rosenfeld statt.

Jugendwart Patrick Ziegler erinnerte bei der gut besuchten Versammlung mit 35 Jugendfeuerwehrleuten von vielen Terminen vom vergangenen Jahr. Die Jugendfeuerwehr teilt sich in 42 Jugendliche und 33 Kinder auf und im vergangenen Jahr wechselten sechs Vertreter zu den Aktiven. Insgesamt fanden 20 Übungsabende statt und dazu kamen Termine wie Christbaumsammlung, Gelbe Säcke verteilen, Grillfest und Weihnachtsfeier. Die Jugendfeuerwehr beteiligte sich beim Kinderfest vom Trachtenverein in Leidringen, bei Rosapolis, beim Kindersportabzeichen und übernimmt auch den Nikolausdienst in der Gesamtstadt. Ein besonderes Highlight war die 24 Stunden Übung im vergangenen Juni, welche alle zwei Jahre durchgeführt wird. Die Betreuer trafen sich zu sieben vorbereitenden Besprechungen.

Auch der druckfrisch verteilte Dienstplan 2017 enthält wieder viele Termine. Zu einem besonderen Termin wird zu einem Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr nach Hechingen eingeladen. Der Dienstplan enthält weiter viele Übungsabende mit Personensuche, Funkübung oder auch Löschangriff sowie auch gesellige Termine. Das DRK wird die Jugendfeuerwehr in Sachen Erste Hilfe ausbilden und Fahrzeugtechnik und Waldbrandübung stehen weiterhin auf dem Dienstplan.

Lang war die Liste für guten Probenfleiß. Wer an 75 Prozent der Termine teilnahm, bekam eine Freikarte für das Sofienbad. Nie gefehlt hatten Niklas Betz, Sebastian Fuoß, Fynn Irion, Felix Schittenhelm, Valentin Weisser und Florian Ziegler. Dafür durften die jungen Geehrten ein Modellfeuerwehrauto und eine Goldmedaille entgegen nehmen. Ebenfalls ein Modelauto und eine Silbermedaille ging für einmal fehlen an Julia Fuoß, Yves Heinzelmann, Fabian Schüehle und Tobias Ziegler. Die Bronzemedaille für zweimal fehlen ging an Jean-Pierre Heinzelmann, Michelle Hornberger, Dominik Knöpfle, Anastasia Kostbar und Maik Rebmann.

Ebenfalls standen bei der Jugendversammlung Neuwahlen an. Die Jugendvertreter wurden geheim für drei Jahre gewählt. In seinem Amt bestätigt wurde Jugendwart Patrick Ziegler und zudem wurde Stellvertreter Simon Schüehle wiedergewählt.

Lobende Worte gab es am Ende der Versammlung vom stellvertretenden Kommandanten der Gesamtwehr Rosenfeld Thomas Traub. Er lobte die Arbeit von der Führungscrew sowie vom gesamten Team, welche bei der Jugendfeuerwehr unterstützende tätig ist. „Die Aktiven sind auf den Nachwuchs angewiesen“, so Thomas Traub“, „gerade in einer Zeit, wo dringend Nachwuchs bei der Feuerwehr benötigt wird“.

 

Bilduntertitel:

Ehrungen und Neuwahlen gab es bei der Jugendfeuerwehr Rosenfeld bei der Jugendversammlung am vergangenen Donnerstag im Gerätehaus in Rosenfeld.

 

Bild und Text:

Klaus May 

Jugendversammlung2017.JPG