Abteilungsversammlung Rosenfeld

| FW Rosenfeld

Im vergangenen Jahr wurde die Feuerwehr Rosenfeld zu etlichen Bränden und Unfällen gerufen. Dies und anderes war bei der Abteilungsversammlung zu erfahren.

Rosenfeld. 622 Einsatzstunden kamen bei 26 Einsätzen zusammen. Abteilungskommandant Edgar Bukenberger berichtete im Feuerwehrhaus weiter, dass die Abteilung derzeit 37 Aktive zählt. Weitere acht Kollegen leisten einen Doppeldienst und zehn Mann sind in der Altersabteilung.

Viel bewege sich auch in der Jugendfeuerwehr. Dort sind zwölf Kinder und sieben Jugendliche in Ausbildung. Um den Feuerwehrnachwuchs kümmern sich Thomas Traub, Fritz Walter Stoll, Christoph Otto, Christian Ruoff, Ingo Fuoß junior und senior sowie Lukas Fuoß.

Insgesamt hatten die Rosenfelder Wehrleute 47 Termine. Darunter befanden sich die Brandschutzerziehung in den Schulen oder ein Besuch der Atemschutzstrecke in Sulz. Die Kameraden besuchten viele Lehrgänge und übten auch im Atemschutzcontainer in Brittheim.

Mitgewirkt hat die Feuerwehr beim Kindersportabzeichen in Isingen. Geübt wurde aber auch mit dem örtlichen Roten Kreuz.

Abschließend dankte Bukenberger allen Wehrleuten: Auch bei schwierigen Einsätzen im vergangenen Jahr gab es keine Verletzte.

Weitere detaillierte Ausführungen gab es von Schriftführer Florian Weckenmann. Zu acht Sitzungen kam ihm zufolge der Ausschuss zusammen. Dieser habe viele organisatorische Dinge besprochen.

Lobende Worte kamen von Bürgermeister Thomas Miller. Er dankte den Feuerwehrkameraden unter anderem für die vielen Schauübungen im Rahmen des Stadtbrand-Jubiläums.

Dankesworte kamen auch von Isingens Ortsvorsteherin Sigrid Lehmann. Seit der Auflösung der Feuerwehrabteilung Isingen betreuen die Kollegen aus der Kernstadt Rosenfeld den kleinen Nachbarort mit. Einige Wehrmänner aus Isingen sind in der Rosenfelder Abteilung aktiv.

Für den herausragenden Besuch von Dienstabenden wurden Marcus Bitzer, Ingo Fuoß junior und senior, Lukas Fuoß, Wolfgang Fuoß, Markus Kieffer, Günter Kopf, Manfred Oehl, Christoph Otto, Florian Otto, Christian Ruoff, Rainer Stoll, Thomas Traub, Manuel Schäfer, Florian Weckenmann und Edgar Bukenberger geehrt. Dank erging auch an die drei Gerätewarte Marcus Bitzer, Florian Otto und Alexander Stehle.

Befördert wurden Marlene Plocher zur Oberfeuerwehrfrau, Christoph Otto zum Löschmeister, sowie Arnold Holger und Edgar Bukenberger zu Hauptlöschmeistern.

Bild und Textquelle Schwarzwälder Bote

Zurück
Abteilungsversammlung-Rosenfeld2019.jpg