Rauchbier erinnert an Stadtbrand

| FW Rosenfeld

Vor 150 Jahren hat ein Großbrand 45 Häuser der Rosenfelder Altstadt in Schutt und Asche gelegt. Die Feuerwehr erinnert mit einem zweitägigen Fest an dieses Ereignis.

Viele Häuser im Stadtzentrum sind erst nach 1868, dem Jahr des letzten großen Stadtbrands, entstanden. Die Feuerwehrabteilung der Kernstadt, die Stadt Rosenfeld und die Brauerei Lehner erinnern an dieses geschichtsträchtige Datum – mit einigen Monaten Verzögerung, denn Anfang Februar, als es vor 150 Jahren gebrannt hat, wäre das Wetter zu schlecht gewesen. Schon im Januar habe die Rosenfelder Wehr ein Fest feiern wollen, so Christoph Otto, stellvertretender Abteilungskommandant.

Gefeiert wird auf dem Gelände der Lehner-Brauerei. Diese hat aus diesem Anlass ein spezielles Rauchbier gebraut und dafür ein besonderes Etikett drucken lassen. 4000 Liter sind davon gebraut worden und werden in Fässer und Flaschen abgefüllt.

Der erste Fest-Tag, Samstag, 9. Juni, beginnt um 12.30 Uhr mit dem Mittagessen auf dem Brauereigelände. Um 13 Uhr startet eine Rundfahrt von Feuerwehr-Oldtimerfahrzeugen durch das gesamte Stadtgebiet. Die Jugendfeuerwehr erinnert mit einer historischen Übung ab 15.30 Uhr an alte Zeiten. Eingebunden ins Programm ist an beiden Tagen die Besichtigung des Sudhauses der Brauerei Lehner mit Möglichkeit zur Besichtigung der neuen Brauanlage aus Edelstahl, die es laut Geschäftsführer Egon Stehle erlaubt, kleinere Mengen und Sonderbiere herzustellen. Wolfram Fischer hält Vorträge über den Stadtbrand 1868. Ein Partyabend mit der Band "Wilde Hilde" beginnt um 20 Uhr. Ein ökumenischer Gottesdienst in der Stadtkirche markiert den Beginn des zweiten Tages, Sonntag. 10. Juni. Die Stadtkapelle lädt ab 10.30 Uhr zum Frühschoppen ein. Wolfram Fischer referiert ab 11 und 14 Uhr über den Stadtbrand. Drei Schauübungen zeigt die Einsatzabteilung: Ab 11.30 Uhr wird ein Löscheinsatz demonstriert, ab 13 Uhr eine Fettexplosion mit Brandbekämpfung und ab 15 Uhr Hilfe nach einem Verkehrsunfall. Den Abschluss des Festes bildet ab 16 Uhr eine historische Übung in der Altstadt. Die Feuerwehrabteilung Rosenfeld hat für dieses Fest mehrere Firmen als Sponsoren mit ins Boot geholt. "Der Erlös soll der Jugendfeuerwehr zugute kommen", so Abteilungskommandant Edgar Bukenberger.

Bild und Textquelle: Schwarzwälder Bote

Zurück
Rauchbier.jpg